August 2021

Anmeldung zum Fachtag Medizinische Aspekte im Umgang mit von Gewalt betroffenen Zeug:innen

Für die Opfer von Gewalttaten ist der Gang zur polizeilichen oder gerichtlichen Vernehmung häufig eine Tortur. Am liebsten würden Sie die Taten vergessen, hätten gerne ihre alte Unbeschwertheit und ihr Urvertrauen in die Menschheit zurück. Durch die Taten psychisch belastet, müssen sie sich als Zeug:innen aber meist bohrenden Fragen stellen. Fragen nach Details aus der erlebten Situation, an die sie sich häufig gar nicht im Einzelnen erinnern können. Die bei der polizeilichen Befragung zu Grunde gelegte so genannten „Nullhypothese“ setzt Zeug:innen zusätzlich unter Druck.

Für den behutsamen Umgang mit psychischen Belastungen ist vor Gericht wenig Raum. „Richter nehmen die Erinnerungen von Opferzeugen und zerlegen sie in juristische Straftatbestände. Wir fragen nicht Wirklichkeit ab, sondern Tatbestandsmerkmale“. (Prof. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender am Bundesgerichtshof)

Die scheinbare Unvereinbarkeit zwischen den Belastungen der Gewalt betroffenen Zeug:innen und den Anforderungen eines fairen Strafverfahrens sind Inhalt dieses Fachtages. Konkret werden wir uns mit folgenden Fragestellungen beschäftigen:

  • Welche Erwartungen habe Zeug:innen von Gewalttaten an ein Strafverfahren?
  • Was bedeutet die wiederholte Konfrontation mit dem Strafgeschehen für die Verarbeitungs-und Gesundungsprozesse traumatisierter Zeug:innen?
  • Wie kann eine traumasensible Befragung psychisch belasteter Zeug:innen aussehen? Und wie kann sie den Anforderungen eines Strafverfahrens gerecht werden?

Eingeladen sind Jurist:innen, Polizeibeamt:innen sowie Jura-Studierende und Polizeianwärter:innen.

Das Programm zum Fachtag finden Sie hier.

Falls im unteren Feld kein Anmeldeformular sichtbar ist, laden Sie die aktuelle Seite bitte neu (über die Schaltfläche im oberen Browsermenü oder mit der Tatenkombination Strg + R).

Kontakt

Bellis e.V.
Bornaische Straße 18
04277 Leipzig

Tel.: 0341/39285560
kontakt@bellis-leipzig.de
www.bellis-leipzig.de

Förderung Freistaat Sachsen